Drucken

Wartung / Filterwechsel

Wartung / Filterwechsel

Wartung / Filterwechsel

 

Empfohlener Filterwechsel:

Um eine gleichbleibend hohe Wasserqualität zu gewährleisten, sollten die Filter regelmäßig ausgetauscht werden. Abhängig vom Ausgangswasser sollten die Vorfilter, wie folgt ausgetauscht werden:

  • Umkehrosmoseanlagen / Wasserfilter: alle 6 Monate
  • Hauswasserfilter: alle 6 Monate

Der empfohlene Wechselintervall der Filter, bei Umkehrosmoseanlagen, beträgt ca. 6 Monate* oder wenn der Reinwasserwert von 60ppm (93µS) überschritten wird. Relevant ist, je nachdem welcher Fall zuerst eintritt. Diese Empfehlung setzt den normalen Hausgebrauch voraus, keine industrielle Nutzungen und keine Nutzung mit hohen Wasserverbrauch, z.B. für Aquaristik.

Sollten Sie einen hohen Wasserverbrauch haben, z.B. für Wasserwechsel bei Aquarien, so ist es notwendig die Filter früher und öfter zu tauschen, z.B. bereits nach ca. 3-4 Monaten*.

* Der Wechselinterwall  der Filter ist abhängig von der Wasserqualität des Rohwassers. Dieser Faktor beeinflusst die Lebensdauer der Filter und der Membrane. Empfehlungen beziehen sich daher auf die durchschnittlichen Trinkwasserqualitäten in Deutschland.

 

Empfohlener Membranwechsel:

Die Membrane ist das Herzstück der Umkehrosmoseanlage, in dem der eigentliche Wassertrennprozess stattfindet. In unseren Systemen werden ausschließlich hochwertige und langlebige TFC Membranen verwendet. Auch die Membranen sollten regelmäßig getauscht werden. Der Austausch ist abhängig von der Wasserqualität.

  • 50 GPD Membrane:     ca. alle 12 Monate ( nur GALANT - System)
  • 50 GPD Membrane:     ca. alle 24-36 Monate
  • 75 GPD Membrane:     ca. alle 24-36 Monate
  • 125 GPD Membrane:   ca. alle 24-36 Monate
  • 150 GPD Membrane:   ca. alle 24-36 Monate
  • 300 GPD Membrane:   ca. alle 36-60 Monate
  • 400 GPD Membrane:   ca. alle 36-60 Monate
  • 500 GPD Membrane:   ca. alle 36-60 Monate
  • 600 GPD Membrane:   ca. alle 36-60 Monate
  • 800 GPD Membrane:   ca. alle 36-60 Monate

Je nach Modell ist das Umkehrosmosesystem mit einem manuellen Spülventil (optional) ausgestattet. Mit diesem Spülventil können Sie die Membrane spülen und dadurch dessen Funktionsdauer verlängern. Wir empfehlen das manuelle Spülventil alle 14 Tage  für ca. 10-15 Minuten zu öffnen und die Membrane zu spülen.

 

Wartung von Umkehrosmoseanlagen:

Verschleißteile, wie Booster Pumpe, Netzteil, Magnetventil, Autoflush und Flow-Ventil haben eine begrenzte Haltbarkeit bzw. Nutzungsdauer und müssen regelmäßig ausgetauscht oder gereinigt werden.

  • Booster Pumpen: Modell 8806, 8809, 8816, 8818 - Lebensdauer: bis zu 2000 Betriebsstunden bei Einhaltung der Intervallnutzung von max. 30 Minuten.
  • Ronda Booster Pumpe - Lebensdauer: bis zu 3000 Betriebsstunden bei Einhaltung der Intervallnutzung von max. 12 Stunden.
  • Passiv Booster Pumpe - Lebensdauer: bis zu 1000 Betriebsstunden bei Einhaltung des Wassereingangsdrucks von max. 3 bar. Der Druck ist am Druckminderer der Anlage am Wassereingang einstellbar.  
  • FLOW Ventil (Durchflussbegrenzer)Sollte die Reinwasserleistung nachlassen so entkalken Sie das FLOW Ventil oder tauschen Sie es aus. Eine regelmäßige Entkalkung ist empfohlen (z.B. mit Zitrone), um zu gewährleisten, dass der Abwasserfluss einwandfrei funktioniert. Eine Umkehrosmosemembrane muss eine bestimmte Menge an Abwasser produzieren, um die abgelagerten Schadstoffe von der Membrane frei zu spülen. Nur so wird die Membrane nicht unnötig belastet und behält dadurch Ihre lange Lebensdauer.

 

Bei Nichteinhaltung der regelmäßigen Wartung der Umkehrosmoseanlage / Wasserfilter übernimmt der Hersteller keine Garantie auf korrekte Funktion des Gerätes. Zudem erlischt jeglicher Anspruch auf Garantie und Gewährleistung! 

 

Empfehlung:

Testen Sie Ihr Trinkwasser mit einem TDS Messgerät, so können Sie am besten und einfachsten feststellen, wann ein Filterwechsel notwendig ist. TDS Messgeräte erhalten Sie selbstverständlich auch in unserem Wasser-Shop24. Ab einem Wert über 60 ppm, sollten die Filter getauscht werden.

 

Was bedeutet GPD?

Die Bezeichnung GPD auf der Membrane gibt die Reinwasserleistung pro Tag an. GPD heißt Gallone per Day, eine amerikanische Einheit.

 

Wie viel Liter sind 1 Gallone?

Die Umrechnung von Gallone zu Liter ist: 1 Gallone = 3,7854100 Liter